aktuelle Berichte
Datum       aktuelle News 
16.11.17 

das Faustball-Wochenende

Bezirksoberliga Männer: TuS Essenrode III - SCE Gliesmarode, FC Viktoria Thiede - SCE Gliesmarode
Sonntag 19.11.17, 10:00 Uhr Lehre, Sporthalle Rosinenweg
Lage: Für die bevorstehenden Hallensaison muss der SCE Gliesmarode erneut zwei Abgänge verkraften. Nachwuchstalent Nadiem Atiq hat sich dem Zweitligisten MTV Vorsfelde angeschlossen und Markus Amelang hat seine Faustballkarriere beendet. Vor vier Jahren hatte der SCE noch vier Männermannschaften im Spielbetrieb. Davon ist ein einziges Team übrig geblieben, das nach den Abstieg aus der Verbandsliga im vergangenen Jahr nun in der Bezirksoberliga startet.
Nach dem guten zweiten Platz beim Saisonvorbereitungsturnier in Lauterberg, wird der sofortige Wiederaufstieg angestrebt. Das wird nicht einfach, denn mit dem MTV Vienenburg kämpft ein weiterer Verbandsliga-Absteiger um den Bezirksmeistertitel, der zum direkten Aufstieg berechtigt. Der Zweitplatzierte hat die Chance über die Relegationsspiele den Aufstieg zu schaffen.
Damit das Vorhaben gelingt, darf man zum Auftakt nicht patzen. Gegen den TuS Essenrode III und FC Viktoria Thiede sind darum Siege Pflicht.

Bezirksliga Jugend U12: TuS 04 Bothfeld - SCE Gliesmarode, TSV Burgdorf - SCE, TuS Empelde - SCE
Samstag 18.11.17, 14:00 Uhr Empelde, Sporthalle Am Sportpark

06.11.17 

Aller Anfang ist schwer - erster Einsatz unserer neuen U16

"Aller Anfang ist schwer", dieses Sprichwort gilt auch für das neu gegründete weibliche U16-Faustballteam des SCE Gliesmarode. Die Mädchen trainieren nun schon einige Zeit regelmäßig und hatten teilweise bereits erste Einsätze beim Turnier in Empelde und sogar schon bei den SCE-Frauen. Da beim ersten Spieltag noch nicht alle Mädchen dabei sein konnten, bekam das SCE-Team Unterstützung aus der männlichen U12. So ging es frohgemutes nach Uchte.
Die Auftakt-Partie gegen die Gastgeberinnen vom MTV Diepenau ging zwar erwartungsgemäß mit 0:2 (5:11, 5:11) verloren, aber mit einigen durchaus sehenswerten Ballwechseln darunter. Danach gab es gegen den TK Hannover aber eine Lehrstunde der Extraklasse. Die Landeshauptstädterinnen spulten hochkonzentriert ihr Programm herunter. Ohne den Hauch einer Chance musste man sich mit 0:2 (2:11, 0:11) geschlagen geben.
Gegen den TSV Schwiegershausen konnte der SCE wieder einige Ballwechsel für sich entscheiden und die Niederlage fiel mit 0:2 (7:11, 4:11) akzeptabel aus.
Für Punkte beim Faustball reichte es zwar nicht, aber dafür war man beim Geocaching gleich sechsmal in Uchte erfolgreich. Gegen 19:00 Uhr neigte sich ein langer Tag mit viel Spaß dem Ende. Wir freuen uns schon auf den Rückspieltag am 2.Dezember in Bothfeld. Vielleicht gelingt noch eine Steigerung, wenn dann alle Mädchen an Bord sind ?
30.10.17 

Hallensaison beginnt mit 2.Platz beim Turnier in Bad Lauterberg

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Hallensaison in der Bezirksoberliga nahm das Herrenteam des SCE Gliesmarode am Turnier des MTV Lauterberg teil.
Die etatmäßige Abwehr war zwar noch nicht mit an Bord, doch auch der zweite Anzug machte seine Sache gut. Im Angriff traten die Gliesmaröder in Bestbesetzung an. In den Begegnungen gegen den SV Viktoria Thiede, MTV Vienenburg, VSG Bad Frankenhausen und dem Gastgeber vom MTV Lauterberg passte alles. Souverän spulte das SCE-Team sein Programm herunter und gewann ungefährdet.
Nur die Partie gegen den TSV Schwiegershausen ging verloren. Dabei knüpfte der SCE zunächst an die starke Leistung an und hielt das Match bis zum Seitenwechsel offen. In der zweiten Spielhälfte wurde der Druck auf die Südharzer erhöht, was leider zu Eigenfehlern führte und den Verbandsligisten auf die Siegerstraße führte. Damit belegte der SCE am Ende den 2.Platz. Dritter wurde Vienenburg vor Thiede, Frankenhausen und Lauterberg.
Dieser starke Auftritt des SCE, besonders die erste Halbzeit gegen den Turniersieger aus Schwiegershausen, lässt auf eine gute Saison hoffen. Erklärtes Ziel ist die Meisterschaft. Hier ist der Verbandsliga-Mitabsteiger vom MTV Vienenburg der größte Konkurrent.
Die Spieltage der Bezirksoberliga sind am 19.11.17 in Lehre, 03.12.17 und 17.12.17 jeweils in Vienenburg.
10.10.17 

Auch den Jugend-Europa-Pokal 2017 gewinnt das NTB-Team


Achim Brandes schwenkt voller Freude
den Jugend-Europapokal
Goldener Abschluss zum Ende der Feldsaison, denn am Ende reckte Delegationsleiter Achim Brandes wieder den Siegerpokal in die Höhe: Der niedersächsische Turnerbund hat im österreichischen Linz den Jugendeuropapokal gewonnen. Beim Aufeinandertreffen der besten europäischen Nachwuchsverbände setzte sich der NTB, wie schon vor zwei Wochen beim Deutschlandpokal, eindrucksvoll gegen die Konkurrenz durch.
Gleich zwei Mal triumphierten die Auswahlmannschaften aus Niedersachsen in ihrer Spielklasse. Die männliche U18 marschierte ohne eine Niederlage durch das Turnier. Die weibliche U14 stand den "Großen" in Nichts nach. Ohne Satzverlust marschierte die Mannschaft bis zum Finalsieg.
Auch die weibliche U18 schaffte mit dem 3.Platz den Sprung auf das Treppchen. Den vierten Platz steuerte die männliche U14 bei. In der Gesamtauswertung erzielte der Niedersächsische Turnerbund das beste Ergebnis aller Teilnehmer vor Schwaben und dem Rheinland.
[NTB-Bericht]
29.09.17 

die Hallensaison startet Donnerstag den 05.Oktober

Am kommenden Donnerstag, 5.Oktober, geht es in die Halle. Ab 20:00 Uhr trainieren die Erwachsenen in der Rheinringhalle in der Braunschweiger Weststadt.
Die Jugend hat das erste Training in der Halle nach den Herbstferien am Mittwoch 18.Oktober in der SCE-Halle.

Hallentrainingzeiten:
  • Mittwochs 17:30 - 19:00 Uhr SCE-Sporthalle, Hermann-Dürre-Weg: U10, U12, U14
  • Mittwochs 19:00 - 20:30 Uhr SCE-Sporthalle, Hermann-Dürre-Weg: weibliche Jugend U16
  • Donnerstags 20:00 - 22:00 Uhr Rheinring-Sporthalle: Frauen und Männer
Es wird um rege und stete Beteiligung gebeten, damit es eine schöne und erfolgreiche Saison wird.


25.09.17 

Niedersachsen gewinnt unter der Leitung von Achim Brandes den Deutschland-Pokal


Große Freude bei Biggi und Achim Brandes über den Gewinn des Deutschlandpokals
Großer Erfolg für die niedersächsischen Faustballer bei den Deutschen Meisterschaften der Landesturnverbände. Im schleswig-holsteinischen Großenaspe gewann das NTB-Team die Goldmedaille. Vier Jahre nach dem letzten Triumph war der Jubel bei Delegationsleiter Achim Brandes und den vielen niedersächsischen Nachwuchssportlern riesig.
In allen vier Altersklassen schaffte Niedersachsen den Sprung unter die ersten vier Teams. Am besten präsentierte sich dabei die weibliche U14, die das gesamte Wochenende ohne Niederlage blieb. In der Vorrundengruppe am Samstag bezwang die Mannschaft Bayern, Hessen, Baden und Berlin/Brandenburg ohne echte Probleme. Einzig Bayern schaffte es über weite Strecken mitzuhalten ? eine echte Ansage in Richtung der Konkurrenz. Mit dem Gruppensieg war der direkte Halbfinaleinzug verbunden, hier forderte Westfalen das NTB-Team heraus ? vergebens. Mit 11:7 und 11:5 war der Einzug ins Endspiel geschafft. Hier demonstrierte die junge Mannschaft noch einmal ihr Können. Schwaben hatte beim 11:4 und 11:2 nicht den Hauch einer Chance.
Die weibliche U18 stand den U14-Mädels in Nichts nach, einzig gegen Bayern wollte an den beiden Tagen kein Sieg gelingen. So platzierte sich die Mannschaft auf dem zweiten Platz.
Bronze in der Einzelwertung gab es für die männliche U18. Die U14-Jungen steuerten einen 4.Platz dazu.
In der Gesamtauswertung erzielte der Niedersächsische Turnerbund mit Platz eins, zwei drei und vier das beste Ergebnis aller Teilnehmer.
Aktive Jugendfaustballer des SCE Gliesmarode waren in diesem Jahr leider nicht für die Landesauswahlen nominiert. Mit Achim Brandes, der das NTB-Team wie gewohnt als Delegationsleiter anführte, stand vom SCE Gliesmarode Brigitte Brandes als Mannschaftsbetreuerin zur Seite.
[Regionalsport.de 26.09.17]  [NTB-Bericht]
24.09.17 

Corvin Pautzke ist Vizelandesmeister - Bezirk Lüneburg gewinnt Niedersachsenschild

Die Rekordserie ist gebrochen. Zwölf Mal in Folge verteidigte der Bezirk Weser-Ems erfolgreich den Titel als Gesamtsieger bei den Landesmeisterschaften der Bezirksauswahlen. Doch diesmal nimmt das Lüneburger Team, das erstmals in sehr schönen, neuen dunkelblauen Trikots angetreten war, die begehrte Trophäe, den Niedersachsenschild, mit nach Hause. Mit 57 Punkten, darunter fünf Einzelsiege eroberten gleich zehn Mannschaften einen Platz auf dem Podium. Das war eine Spitzenleistung, die aber auch notwendig war, denn die Weser-Emsler gaben den Schild nicht freiwillig aus der Hand und brachten immerhin acht Teams auf das Siegerpodest, davon fünf ganz nach oben auf Platz 1.
29 Punkte erspielte das Bezirksteam aus Hannover/Braunschweig, u.a. mit einen Einzelsieg und einen 3.Platz bei der männlichen U14 und einen zweiten Platz in der männlichen U12.
Mit dem erfolgreichen U12-Team feiert auch Corvin Pautzke vom SCE Gliesmarode die Vizelandesmeisterschaft. In diesem Jahr stellte der SCE eine sechsköpfige Delegation. Neben Corvin Pautzke waren noch Bjarne Oost (männlich U12) und Annika Betker (weiblich U12) dabei. Mit Jette Sommer, Merlin Sommer und Olly Betker standen drei SCE-Trainer an der Seitenlinie.
[Regionalsport.de 25.09.17]  [BZ 29.09.17]  [NTB-Bericht]
Archiv: 2000-2002 2002-2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011   2012   2013   2014   2015   2016   bis September 2017   aktuelle Berichte